5x5px







Bundes-, Gau- und Bürgerschießen erfolgreich beendet

26. August 2023

Bundes-, Gau- und Bürgerschießen wurde zum Premium-Wettbewerb

Willkommen zum Festzug und Preisverteilung am 24. September

SSG Rohr richtete Veranstaltung erfolgreich aus – Festzug am Sonntag, 24. September ab 14 Uhr durch Rohr
ROHR (nw)- Das Mittelfränkischen Bundesschießen, welches mit dem Gauschießen SC-RH-HIP und dem Rohrer Bürgerschießen verbunden war, wurde erfolgreich beendet. 1.606 Teilnehmer, davon 1.268 Sportschützen und 338 Bürgerschützen, machten den mit einer Gesamtpreisbörse von 32.500 Euro ausgestatteten Wettbewerb zu einer Premiumveranstaltung des Mittelfränkischen Schützenbundes (MSB) und des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB). Am Sonntag, 24. September werden beim Bundes- und Gauschützenfest in Rohr die Bundes- und Gaukönige proklamiert.

„Gemeinsam können wir Bundes-, Gau- und Bürgerschießen“, zog Norbert Wieser, Schützenmeister der ausrichtenden Sportschützengesellschaft (SSG) Rohr, eine positive Bilanz des regionalen Schießwettbewerbs. Die außergewöhnliche hohe Beteiligung war jedoch nur möglich, weil viele Rädchen geschickt ineinander gegriffen haben. Beispielhaft waren der Zusammenhalt und der Einsatz der SSG-Helfer im Vorfeld und während des sechswöchigen Wettbewerbs im Schützenhaus Buchschwabach, lobte der Rohrer Schützenmeister die großartige Mitarbeit der SSG-Mitglieder.

Das Bürgerschießen wurde aus organisatorischen Gründen bereits im letzten Sommer durchgeführt. 338 Bürgerschützen nahmen daran teil. Bei der Meistbeteiligung lag der TSV Rohr mit 50 Teilnehmern ganz vorne. Auf den weiteren Plätzen folgten der Kärwaverein Rohr (41), Veteranen-/Militärverein Gustenfelden/Kottensdorf (40), Gymnastikdamen des TSV Rohr (33), Gesangverein Rohr (32), FFW Prünst und Autohaus Straußberger (je 31), FFW Rohr (20), Kärwaverein Leuzdorf und Theatergruppe Rohr (je 17).

Nachdem das Bundes- und Gauschießen Mitte Juni etwas schleppend angelaufen war, nahm es zum Schluss in der zweiten Juli-Hälfte eine wahnsinnige Dynamik auf. Dies schlug sich dann letztendlich auch in der überdurchschnittlich hohen Beteiligung nieder, so Rohrs stellvertretender Schützenmeister Harald Weiß.

Aus dem heimischen Schützengau SC-RH-HIP beteiligten sich 684 Sportschützen. Aus allen Vereinen waren Sportschützen vertreten und machten damit „ihr“ Gauschießen zu einem der erfolgreichsten der letzten Jahre, freute sich Gauschützenmeister Dieter Emmerling. Ganz vorne platziert sind die ZSSV Roth (42 Teilnehmer), SG 1562 Spalt (34), SV 1965 Kleinschwarzenlohe und SG Kornburg (je 32), PFSG Schwabach (31), Kgl. priv. FSG Hilpoltstein (29), SV Concordia Heideck (28), ZiStG Katzwang (25), SG 1951 Eysölden (24), SV Edelweiß Offenbau (21) sowie SSV 1666 Abenberg, SSG 1955 Büchenbach, SG 1853 Thalmässing und SV Enzian Weinsfeld (je 20).

Von außerhalb des Schützengaues gaben 584 Sportschützen aus 114 Vereinen ihre Visitenkarte ab, so Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler. Davon kamen 551 Schützen aus den elf anderen Schützengauen des MSB und 33 Sportschützen aus allen Teilen Bayerns sowie darüber hinaus. Ganz vorne bei der Meistbeteiligung sind die SG Oberasbach (33 Teilnehmer), SV Benzendorf, Kgl. priv. FSG Anlautertal Titting und SV 1922 Unterwurmbach (je 27), Kgl. priv. HSG 1534 Windsbach (26), SV Petersaurach (24), SV 1924 Buchschwabach (23) und ESV Schützen Rangierbahnhof Nürnberg (20).

Bei der Sonderwertung „Meistbeteiligung-Jugend“ (Jahrgang 2007 und jünger) waren 182 Nachwuchsschützen aus 44 Vereinen dabei, freute sich SSG-Jugendleiterin Sandra Maier. Vorne platziert sind die ZSSV Edelweiß Roth (20 Jungschützen), Kgl. Priv. HSG 1534 Windsbach (14), SV Benzendorf (12), SV 1922 Unterwurmbach (10), SSC Kammerstein (8), SV Edelweiß Offenbau (7) sowie SG Almenrausch Häusern, SV Tell Obermässing, SV Petersaurach und SV 1871 Virnsberg (je 6).

An dem erstmals bei einem Bundesschießen angebotenen Schüler-Lichtgewehr-Auflage-Wettbewerb beteiligten sich stolze 43 Nachwuchsschützen. Ausgezeichnet werden auch die drei ältesten Teilnehmer. 33 Teilnehmer waren älter als 80 Jahre. Der Älteste (96 Jahre) war für Katzwang, gefolgt vom 93-Jährigen aus Rednitzhembach und dem 89-jährigen aus Schwabach am Start.

Bundes und Gauschießen Rohr Juli23 IMG 6938

Der Wettbewerb war für die Sportgeräte „Luftgewehr“, „Luftpistole“ und „Lichtgewehr“ konzipiert. Eine überdurchschnittlich hohe Beteiligung gab es bei den Auflage-Schützen sowie in der Pistolen-Kategorie. Fast ein Drittel der Teilnehmer wollte beim „501-Teiler“-Wettbewerb das BMW-Cabrio gewinnen. Da einige Teilnehmer genau einen 501,0 Teiler erzielten, wird die/der künftige Cabrio-Fahrer/in beim Bundes- und Gauschützenfest am Sonntag, 24. September in der Festhalle ausgelost.

Der Festzug wird sich am 24. September ab 13.30 Uhr in der Straße „Am Sand“ sowie im „Raitersaicher Weg“ aufstellen. Die Böllerschützen geben das Signal, wenn der Zug um 14 Uhr am Dorfplatz in der Ortsmitte von Rohr startet. Der Zug biegt dann rechts in die Buchschwacher Straße ein und bei der Kirche in die „Alte Gasse“. Von dort geht dann links ab in die Hauptstraße, um dann ebenfalls wieder links in die Pfarrgase einzubiegen. Dann trifft der Festzug wieder auf die Buchscbwacher Straße und biegt dann in den Weilerer Berg ein. Ziel ist die Festhalle am Sport- und Schützenzentrum „Weilerer Berg“.

Nach dem Fahneneinzug in die zur Festhalle umfunktionierten Gebrüder-Gastner-Halle des TSV Rohr spielen die „Lichtenauer Musikanten“ zur Unterhaltung auf. Am späten Nachmittag werden die Bundes- und Gaukönige proklamiert. Ab 18 Uhr gibt es dann die Sachpreise im Rohrer Schützenheim.
nw

Infos und Ergebnisse unter www.ssgrohr.de

Fotos:
1.606 Teilnehmer machten die von der SSG Rohr organisierte Premiumveranstaltung „Mittelfränkisches Bundesschießen, Gauschießen SC-RH-HIP und Bürgerschießen Rohr“ zu einem erfolgreichen schießsportlichen Wettbewerb für den Bayerischen Sportschützenbund.

Norbert Wieser, Pressebericht

© 2024 Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein. All Rights Reserved. Designed by BST-System
Bitte erteilen Sie Ihre Zustimmung...
...zur Nutzung von Cookies auf unserer Website.

Einige Cookies sind essenziell für den Betrieb dieser Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.